reflections

Valentinstag als Single - oder: der erste Valentinstag, an dem ich nicht enttäuscht wurde

Vorab: Mit diesem Eintrag will ich keinesfalls den konsumorientierten Valentinstag schönreden. Aber ich finde es schön, dass es einen Tag im Jahr gibt, um die Liebe zu feiern. Denn die Liebe ist etwas großartiges.Ein solcher Tag kann Paare dazu bringen, mal wieder Zeit zu zweit zu verbringen und sich zu sagen und zu zeigen, wie sehr man sich liebt.Es hat alles vor neun Jahren angefangen.Ich hatten meinen ersten Freund, in den ich richtig verliebt war. Zu Valentinstag hatte ich ihm in seinem Badezimmer ein wohlduftendes Bad eingelassen, den Raum mit Kerzen und Rosenblättern geschmückt und Sekt und Schokolade bereit gestellt.Als ich ihn ins Bad führte, grummelte er vor sich hin, dass er jetzt nicht baden wolle, ging raus und zündete sich eine Zigarette an und trank ein Bier.Die darauffolgenden Jahre war ich zwar meistens single, doch immer unglücklich verliebt.Bis ich vier Jahre später eine neue Liebe hatte. Ich war frisch verliebt und wusste, dass wir an diesem Tag zusammenkommen würden. Wir hatten uns verabredet und als ich die Tür öffnete, stand er tatsächlich mit einer Rose davor. Ich bat ihn herein, und wie es meistens bei uns lief, saßen wir nebeneinander auf der Couch und zockten. Als es kurz vor Mitternacht war, fragte, was denn nun mit uns sei. Wir einigten uns darauf, dass wir nun zusammen wären, aber nach seinen Worten, dass man sich diesen Tag gut merken könne und nicht zweimal etwas schenken brauchte, war ich doch wieder enttäuscht. Vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch. Das zeigte sich auch in den nächsten Jahren. Er war nie der große Schenker und sagte zu Geburtstagen so etwas wie: wir können ja mal zusammen wegfahren.Und ich fragte mich immer öfter, ob meine hohen Erwartungen schuld daran waren, dass ich jedes mal aufs Neue enttäuscht war.Schließlich trennten wir uns, weil er noch nicht bereit für eine ernste gemeinsame Zukunft war. Wir trafen uns aber weiterhin. Drei Valentinstage hoffte ich darauf, dass er vor der Tür stehen würde und sagen würde, dass er endlich bereit ist. Jedes Jahr wurde ich wieder enttäuscht.Vor zwei Monaten bat ich ihn um ein Treffen und fragte ihn, ob wir noch eine gemeinsame Zukunft haben. Als er 'eher nicht' sagte, bat ich ihn mir nicht mehr zu schreiben. Seitdem hörte ich nichts mehr von ihm, auch nicht zu meinem Geburtstag.Heute ist der erste Valentinstag, an dem ich nicht enttäuscht bin. Weil ich von niemandem entwas erwartet habe. Es mag so klingen, als wäre ich traurig, aber ich kann endlich aus tiefstem Herzen sagen, dass ich es nicht bin.Ich wünsche allen einen frohen Valentinstag und hoffe, dass sie einen schönen Tag ohne Enttäuschungen hatten.

14.2.19 21:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung